Bericht des Jugendbetreuers für das Jahr 2018

Sowie jedes Jahr begannen wir 2018 mit einer gemeinsamen Jugendauftaktfeier.

Am 13. Jänner blickten wir hinter die Kulissen der Rettungsleitstelle Steyr mit einer ausführlichen Vorführung der Einsatzleitstelle.

Danach marschierten wir gemeinsam in die Saaß und kehrten bei Essen und Getränke im Gasthaus Kaiser ein.

Als kleines Geschenk verteilten wir rote Feuerwehrucksäcke mit eigenen Namen darauf.

 

Wir hatten im vergangenen Jahr 3 Neuzugänge, Brunner Julia, Obexer Tamara und Binder Manuel.

Nach diesen weiteren Neuzugängen können wir mit Freude sagen, dass die Jugendgruppe der Feuerwehr Saaß derzeit aus 21 JFM mit 8 Mädchen und 13 Burschen besteht.

 

Alles Gute für den weiteren aktiven Feuerwehrdienst möchten wir Großalber Hannah und Hilbert Phillip wünschen. Die beiden wechselten nach der Bewerbssaison in den aktiv Stand der Feuerwehr und legten bereits am 06.Oktober erfolgreich den Grundlehrgang ab. Gratulation!

 

Zur Auffrischung der Erste Hilfe Maßnahmen beteiligten sich am 3. Februar in der Neuen Mittelschule am Tabor 12 JFM.

 

Für den bevorstehenden Wissenstest wurden 11 Übungen durchgeführt.

Am 24. Februar wurde für jedes Jugendmitglied erfolgreich die Erprobung abgenommen.

 

Der Wissenstest wurde am 3. März in der Neuen Mittelschule am Tabor durchgeführt.

Berer Hannah, Binder Manuel, Heindler Klara, Loibl Matthias und Mayr Katrin erhielten das Wissenstestabzeichen in Bronze.

Das silberne Wissenstestabzeichen erhielten Heindler David, Hinterleitner Timi und Schöttl Erik sowie erfolgreich in Gold, Buchberger Samuel, Felbauer Matthias, Heindler Gabriel, Hilbert Viktoria und Loibl Raphael.

 

Nach einer intensiven Ausbildung durch viele Feuerwehrkameraden, absolvierten Großalber Hannah und Hilbert Philipp am 7. April im FWH Kremsmünster vorzüglich das Leistungsabzeichen der Jugend in Gold.

Gratulation an alle für diese guten Leistungen.

 

Anfang März begannen wir mit dem Aufbau der Jugendbahn und Markierung der Staffelbahn in Pesendorf.

Dazu möchte ich mich wie jedes Jahr bei Fam. Taverner bedanken, für die Zurverfügungstellung der Wiese und wir weiterhin unsere Übungen abhalten dürfen.

Ebenfalls ein großes Dankeschön an Ehrenkommandant Josef Brandner der wie jedes Jahr für den perfekten Zustand der Jugendbahn sorgte.

Rasenmäher wird generalüberholt und hoffen, dass wir auch dieses Jahr wieder auf dich zählen können.

 

An der Floriani Messe am 6. Mai in der Pfarrkirche Garsten beteiligten sich 18 JFM.

Im Anschluss wurde das Wissenstestabzeichen durch Bürgermeister Mag. Anton Silber und Kommandant Günter Taferner im Gastgarten Koasa überreicht.

 

Mit den Vorbereitungen für die Jugendleistungsbewerbe begannen wir am 9. März und brachten es auf insgesamt 31 Übungen.

Die Jugendgruppe nahm im Jahr 2018 an 3 Abschnittsbewerben in Sulzbach, Rohr im Kremstal und in Losensteinleiten teil.

Einen weiteren Bewerb liefen wir bei unseren Nachbarn in Steinbach / Steyr im Bezirk Kirchdorf.

Der Bezirksbewerb wurde diesmal bei uns daheim in Garsten ausgetragen, wobei Baumgartner Tobias, Berer Lisa, Binder Manuel, Brunner Alexander, Gross Daniel und Loibl Matthias das Bronzene Leistungsabzeichen sowie Berer Verena, Brunner Dominik und Himmelfeundpointner Marco erfolgreich in Silber erhielten.

 

Am 6. Juli nahmen wir ebenfalls mit Saaß1 am 43. Jugendleistungsbewerb in Rainbach im Mühlkreis teil.

Es war wieder einmal ein tolles Erlebnis mit den besten Jugendgruppen von Oberösterreich an einen Bewerb teilzunehmen.

Wir erreichten auch hier den guten 99. Platz in Bronze und den 61. Platz in Silber von ca. 300 Gruppen. Dabei sein ist alles war unser Motto.

 

Auf diesem Wege möchte ich euch noch die tollen Endergebnisse der vergangenen Bewerbssaison mitteilen.

 

Saaß 1 besetzte von Anfang bis zum Schluss in der Klasse 1, den 1. Platz und konnte erfolgreich mit einen Endergebnis von 8298,47 Punkten den Klassensieg erreichen. Dies war unser bestes Bewerbsjahr und wurde mit dem Aufstieg in die Königsklasse Bezirksliga belohnt.

 

Ebenso hielten sich unsere Jüngsten Saaß2 die ganze Bewerbssaison unter den besten zehn von 31 Jugendgruppen in dieser Klasse.

Am Ende konnten Sie den erfolgreichen 6. Platz mit 7933.04 Punkten in der Klasse 2 erreichen.

Es fehlten nicht viele Punkte für den Aufstieg und wünschen euch weiterhin für beide Gruppen viel Erfolg für dieses Jahr. Gratulation für diese tolle Leistung.

 

Das Jugendlager 2018 wurde von der FF Adlwang hervorragend organisiert. Der Aufbau begann am 26.Juli wo wir bereits über Nacht im Lager blieben und bis 29.Juli viel Spaß bei den verschiedenen Veranstaltungen hatten.

 

Nach einer kleinen Sommerpause trafen wir uns noch einige Male zu verschiedenen Freizeitaktivitäten.    

Das Bewerbsjahr wurde mit einer Wanderung am Schoberstein mit zahlreichen Eltern und Freunden bei einem schönen Herbsttag im September abgeschlossen.

Zu einer Jause kehrten wir noch beim Gasthaus Klausriegler ein.  

 

Um auch die kälteren Tage von Oktober bis Ende Jänner als Training zu nutzen, besuchten wir 11mal den Turnsaal der Volkschule Aschach für sportliche Aktivitäten.

Vielen Dank an die Gemeinde Aschach.

 

Die jährliche Friedenslichtabholung in der Stiftsbasilika St. Florian am 17.Dezember versäumten wir diesmal nicht. Wir nahmen mit 9 Jugendlichen und 2 Betreuer an der Messe teil.

 

Am 24. Dezember verteilte die Jugendgruppe mit Unterstützung von 20 Feuerwehrkameraden zum 16. Mal das Friedenslicht in unseren Löschbereich.

Abermals kam durch unsere spendenfreudige Bevölkerung ein beträchtlicher Betrag zusammen, die wir mit der großzügigen Spende von der FF Jugend Schwaming aufstockten und dieses Jahr an die kleine Lilli übergaben.

 

Kurz vor Jahreswechsel am 28.Dezember organisierten noch einige Kameraden mit 13 Jugendlichen eine spontane Skiausfahrt auf die Wurzeralm.

 

Die Jugendgruppe traf sich im vergangenen Jahr sagenhafte 73 -mal zu Übungen, Bewerben und Freizeitaktivitäten, wobei die Jugendlichen mit ihren Betreuern insgesamt 3469 Mannstunden in der Feuerwehr verbrachten.

 

Für diese außerordentliche Anzahl freiwilliger Stunden möchte ich mich bei allen Feuerwehrkameraden, die uns bei der Ausbildung und Betreuung der Jugendgruppe unterstützten, recht herzlich bedanken.

Bedanken möchte ich mich auch bei meinen Jugendhelfern Markus Großalber, Kerstin Hilbert, Franz Felbauer und Lukas Riedl für die tolle Zusammenarbeit über das ganze Jahr.

Vielen Dank euch allen.

 

 

So wünsche ich euch im Namen aller Kameraden sagen, dass wir sehr stolz auf euch sind und wünschen euch viel Erfolg und Freude bei der FF-Saaß sowie ein spannendes und gesundes neues Jahr 2019.

 

Danke, dass war mein Bericht von 2018 

Jugendbetreuer Rohrweger Gerald

 

 

Drucken E-Mail